Logo-Footer
Shridevi
English

Shridevi erzählt von sich: „Der Anfang von allem ist Vertrauen.“ Mario Mantese


Alles begann, als ich fünf Jahre alt war und meinen ersten Kopfstand meisterte. Es fühlte sich so vertraut an, der Energiefluß im Körper, aufregend!, wie eine Wiederentdeckung.

Ich bin im Süden Deutschlands und auf der Halbinsel Jasmund aufgewachsen, dort habe ich meine Liebe zum Meer entdeckt: Fischerboote, Netze, in der Sonne glitzernde Fischschuppen, der Respekt vor dem Meer... Als Kind bin ich gern gereist, Heimweh kannte ich nicht. Mit 22 Jahren gewann ich einen Preis der Schriftstellervereinigung. Nach dem Literaturstudium arbeitete ich viele Jahre als Schriftstellerin.

An meine erste Yogalehrerin erinnere ich mich besonders gern, sie war eine beeindruckend jung gebliebene Frau von 75 Jahren. Die Begegnungen mit Paramahamsa Prajnanananda, der mich in Wien in Kriya Yoga einweihte, und mit Acharya Sukadev Bretz, langjähriger Assistent von Swami Vishnudevananda, der mich in tiefen Kontakt mit der Yogatradition von Sivananda brachte, veränderten mein Leben.

1993 begann ich, selbst zu unterrichten. Es bereitet mir sehr viel Freude, den Yogafunken überspringen zu lassen. Einige meiner “Yogaurlauber” sind inzwischen selbst Yogalehrende geworden.
Mein Weg, reich an Erfahrungen und begleitet von wundervollen Menschen, führte mich von Ost nach West, von Nord nach Süd. Einige Jahre lebte ich in Italien, Zypern und Spanien,- und jetzt Portugal.
Am Meer fühle ich mich zu Hause und bei Anand Abdal, der Leuchttürme und Muscheln liebt.
Die Reise nach innen geht weiter.

Über die Jahre nahm ich mir immer wieder Auszeit für Schweige- und Fastenretreats. Fasten fühlt sich für mich sehr natürlich an. Es wächst die innere Klarheit und spirituelle Kraft und Ausstrahlung.
Bhakti Yoga, der Yoga der Emotionen, des Gefühls, ist mein Weg: die Mantras, die heilenden Feuerzeremonien, Meditation, Gebet, Pujas, Lieder. Ich ermutige andere Menschen, ihre Kreativität und inneres Glück zu entdecken.

Loka Samasta Sukinoh Bhavantu. Mögen alle Wesen glücklich sein.

In Liebe und Vertrauen danke ich allen meinen Lehrern und Meistern in weiblicher und männlicher Gestalt. Eure Geschenke gebe ich aus vollem Herzen weiter. Om Shanti